Impfen: Wie geht es weiter im Landkreis Cuxhaven?

Loxstedter Präventionsrat lädt zum zweiten Onlineforum ein

Loxstedt. „Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“: Unter dieser Überschrift lädt der Loxstedter Präventionsrat in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt in loser Folge zu verschiedenen Onlineveranstaltungen ein. Am Montag, 1. März, findet ab 19 Uhr das zweite Onlineforum zum Thema Corona-Impfung statt. Nachdem Anfang Februar in einer Gesprächsrunde bereits die ersten Fragen beantwortet werden konnten, geht es nun in die zweite Runde. Gesprächsteilnehmer sind erneut Detlef Wellbrock, Bürgermeister der Gemeinde Loxstedt und gleichzeitig Sprecher des Präventionsrats, Dr. Pio Faust, Ärztlicher Leiter des Cuxhavener Impfzentrums, und Friedhelm Ottens, Erster Kreisrat des Landkreises Cuxhaven und Leiter des Corona-Krisenstabs. Über den Chat können auch Fragen an die Runde gestellt werden. Die Veranstaltung findet über die Videotelefonie-Software „Zoom“ statt.

Zugangslink:

https://zoom.us/j/99878417010

Meeting-ID: 998 7841 7010

Erforderlich ist ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang, möglichst mit Kamera und Mikrofon ausgestattet. Eine Information mit dem direkten Link wird zudem rechtzeitig unter www.duene4.de veröffentlicht.

Für Technikfragen steht Matthias Hillmann von der Jugendpflege unter der Durchwahl 04744/48-16 am Veranstaltungsabend ab 18.30 Uhr zur Verfügung.

Onlineforum zum Thema Corona-Impfung

Wird es mehr Corona-Tests an Schulen und in Kitas geben? Welche Allergien sprechen gegen eine Impfung? Und sollten Fahrdienstleister, die die Personenbeförderung zum Impftermin übernehmen, sinnvollerweise gleich mitgeimpft werden? – Es gab einiges an Fragen und Anregungen beim Onlineforum in der Reihe „Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“. In loser Folge lädt der Loxstedter Präventionsrat in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt zu diesen Onlineveranstaltungen ein. Den Anfang machte das Thema Corona-Impfung. Den Fragen der gut 40 Teilnehmer stellten sich Detlef Wellbrock, Bürgermeister der Gemeinde Loxstedt und gleichzeitig Sprecher des Präventionsrats, Dr. Pio Faust, Ärztlicher Leiter des Cuxhavener Impfzentrums, und Friedhelm Ottens, Erster Kreisrat des Landkreises Cuxhaven und Leiter des Corona-Krisenstabs.

„Auch für uns als Landkreis ist es eine sehr herausfordernde Situation“, beschreibt Kreisrat Friedhelm Ottens, der vor etwa einem Jahr die Stabsleitung übernommen hat. Im Herbst letzten Jahres sei der Landkreis gebeten worden, Impfzentren und mobile Teams aufzubauen: „Es ist schwierig, den Hadeler und den Wesermünder Teil des Landkreises abzudecken. Wir haben einen Antrag auf zwei Impfzentren, eines in Cuxhaven und eines beim DRK im Stoteler Loxpark gestellt, aber nur vier mobile Teams und ein Impfzentrum bewilligt bekommen“, berichtet er.

mehr lesen

Impfen: Loxstedter Präventionsrat lädt zum Onlineforum ein

Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!: Unter dieser Überschrift lädt der Loxstedter Präventionsrat in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt in loser Folge zu verschiedenen Onlineveranstaltungen ein.

Am Dienstag, 2. Februar, findet ab 19 Uhr ein Onlineforum zum Thema Impfen statt. Gesprächsteilnehmer sind Detlef Wellbrock, Bürgermeister der Gemeinde Loxstedt und gleichzeitig Sprecher des Präventionsrats, Dr. Pio Faust, Ärztlicher Leiter des Cuxhavener Impfzentrums, und Friedhelm Ottens, Erster Kreisrat des Landkreises Cuxhaven und Leiter des Corona-Krisenstabs.

„Wir wollen mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen, Fragen klären und Unsicherheiten zum Thema Impfen abbauen“, kündigt Detlef Wellbrock an. Zunächst solle es eine kurze Einleitung zum aktuellen Stand geben. Fragen könnten über den Chat gestellt werden und würden dann zur Beantwortung gesammelt an die Redner weitergeleitet werden.

Die Veranstaltung findet über die Videokonferenz-Software „Zoom“ statt. Der Zugang ist unter dem Link https://zoom.us/j/92520686554 mit der Meeting-ID: 925 2068 6554 möglich. Erforderlich sind ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Kamera und Mikrofon sowie ein Internetzugang. Für Technikfragen steht Matthias Hillmann von der Jugendpflege unter der Durchwahl 04744/48-16 am Veranstaltungsabend ab 18.30 Uhr zur Verfügung.

Videotreffen: Onlineschulung Big Blue Button

Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!

„Wir müssen uns mal wieder sehen“ ein Satz, der in diesen Tag oft ausgesprochen wird und wo der Präventionsrat, die Jugendpflege und der Gemeindejugendring gerne unterstützen möchten.

Da wir uns derzeit aufgrund der Corona Verordnungen nicht persönlich treffen können, bieten wir eine Onlineschulung zu dem Open-Source-Webkonferenzsystem Big Blue Button für Bürger*innen der Gemeinde Loxstedt an. Wir möchten eine Möglichkeit schaffen, weiterhin mit der Familie, Freundeskreisen, Vereinsaktiven oder anderen Gruppen in Kontakt zu bleiben und sich zu sehen.

Am 27.01.2021, ab 19:30 Uhr führt Matthias Hillmann in einer Onlineschulung die Möglichkeiten des vom Gemeindejugendring zur Verfügung gestellten Videokonferenzsystem vor. Einen Link zur Teilnahme finden sie unter video.jugendring-loxstedt.de.

Für die Teilnahme ist nur ein Browser erforderlich (z.B. Firefox oder Chrome). Die Sitzung wird 30 Minuten vor Beginn der Schulung gestartet. Bei Zugangsproblemen helfen wir während der Vorlaufzeit auch per Telefon unter 4816 weiter.

Workshop: Jugendliche in einer digitalisierten Welt

Welche Medien sind eigentlich aktuell? Wie ist das Medienverhalten von Kindern und Jugendlichen? Was stört daran? Welche Gefahren drohen?

Die Antwort auf diese und weitere Fragen gibt Markus Gerstmann, Medienpädagoge in Bremen, im ersten Modul unserer 4-teiligen Workshopreihe. Danach erarbeiten die Teilnehmenden gemeinsam ein Zukunftskonzept mit langfristigen und nachhaltigen Strategien entlang der folgenden Leitfragen:

  1. Wo ist das Problem aus professioneller Sicht? 
  2. Welche Herausforderungen sehen Jugendliche in dem Themenfeld?
  3. Wo brauchen Jugendliche Unterstützung? 
  4. Wie können mögliche mediale Gefahren präventiv umschifft werden? 
  5. Welche Konflikte liegen im Dunstfeld Erziehung – Pubertät und welche in der richtigen Mediennutzung? Wo überschneiden Sie sich?
  6. Wie und wo brauchen Fachkräfte Unterstützung? 

Vierteiliger Workshop in Kooperation mit ABÖE e.V. für Eltern, päd. Fachpersonal und alle, die nach Handlungsoptionen und Strategien im Umgang mit Kindern und neuen Medien suchen.

Termine

  • Montag, 23.09.2019
  • Donnerstag, 28.11.2019
  • Mittwoch, 22.01.2020 und
  • Mittwoch, 18.03.2020


jeweils von 17:00 Uhr bis 20:30 Uhr im Bürgersaal im Rathaus Loxstedt. Die Fortbildung ist kostenfrei.

Anmeldung und Info beim Präventionsrat Loxstedt und unter 04744 4820. Flyer als PDF

Eltern online, Kind egal?

Warum sehen Eltern lieber auf den Bildschirm und was hat das für Folgen? Vortrag mit Moritz Becker von smiley e.V. Hannover

Dienstag, 14. Mai 2019
19:30 Uhr im Bürgersaal
im Rathaus Loxstedt

War es bis vor kurze  Zeit eher ein Phänomen, das häufiger Kinder und Jugendliche betroffen hat, sind es jetzt vermehrt auch Eltern, die durch eine exzessive Smartphonenutzung auffallen. Kitas erleben Väter und Mütter, die beim Abholen ihrer Kinder sich mehr mit dem Smartphone beschäftigen als mit ihrem Kind. Auf Spielplätzen mit dem Kleinkind beim Spazierengehen mit dem Kinderwagen und beim Mittagessen: das Smartphone nimmt bei einigen Vätern und Müttern einen großen Stellenwert ein. Und das Kind? Was empfinden Kinder in solchen Momenten? Was bewegt die Eltern? Ist den Eltern das Kind tatsächlich egal?
Auf nachdenkliche, kritische aber auch wertschätzende Art und Weise beschreibt Moritz Becker den Spagat zwischen Online- und Elternsein in einer Zeit, in der Rituale und Langzeiterfahrungen mit dem Smartphone noch fehlen. Im Mittelpunkt steht dabei immer wieder die Herausforderung, wie hier eine konstruktive Diskussion mit betroffenen Familien geführt werden kann. Denn eins muss klar sein, den Eltern ist das Kind trotz Smartphone natürlich nicht egal!

Handy aus – Kind an!

Man denkt ja meist, Kinder oder Jugendlichen sind gemeint, wenn jemand sagt: „Handy aus!“. Immer öfter lässt sich aber auch beobachten, dass auch Erwachsene nicht mehr von ihrem Bildschirm lassen können. Da sieht man Väter und Mütter, die unablässig auf ihr Handy gucken, während sie ihr Kind aus dem Kindergarten abholen oder mit ihm auf dem Spielplatz sind. Das ist ein Problem.

Die ständige Verfügbarkeit des Handys und das ununterbrochene Online-Sein sind etwas neues, für das sich gesellschaftliche Regeln erst noch entwickeln. Wir sind uns wahrscheinlich darüber einig, dass der face-to-face Kontakt mit dem eigenen Kind wichtiger ist als alles, was auf dem Handy blinkt und piept. Wir merken aber, dass es nicht so einfach ist, das Handy mal wegzulegen. Deshalb ist es vielleicht nötig ein Bewusstsein dafür zu schaffen, was in der Offline-Welt gerade alles auf einen wartet und dort aktiv zu werden.

Der Präventionsrat Loxstedt hat sich diesem Problem angenommen. Wir konnten erneut die Kunstlehrerin Sandra Schwarze dafür gewinnen, mit den Klassen 9a und 9c des Gymnasium Loxstedt an einem Plakatwettbewerb teilzunehmen. Es sollte der Slogan „Handy aus – Kind an!“ grafisch umgesetzt werden. Heraus kamen 38 Plakate, aus denen die Mitglieder des Präventionsrates insgesamt sechs Gewinner*innenplakate ausgewählt haben. Für eine feierlichen Sieger*innenehrung wurden gestern alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zusammen mit Sandra Schwarze und Schulleiter Uwe Stockmeier von Bürgermeister Detlef Wellbrock ins Rathaus eingeladen. Dort gab es für die Gewinner*innen Kinogutscheine und gedruckte Versionen ihrer Plakate in den Formaten A1 und A3. Diese werden ab demnächst im Rathaus und im ganzen Gemeindegebiet ausgestellt, um möglichst breit dafür zu werben, mal zu gucken, was sich hinter dem eigenen Handy so alles abspielt.

Dankeschön, 9a und 9c. Ihr habt tolle Plakatideen abgeliefert.