Workshop Digitale Gewalt gegen Kommunalpolitiker:innen am 16.11.2021

Digitale Gewalt ist längst kein Randphänomen mehr, sondern betrifft uns alle. Kommunal engagierte Amts- und Mandatsträger*innen werden nicht nur häufig selbst gezielt angegriffen, sondern damit auch oft alleingelassen. Berufs- und Privatleben lassen sich im Netz kaum mehr trennen, sodass die Angriffe nicht selten persönlich werden. Zu oft ist die Folge, dass Amts und Mandatsträger*innen nicht erneut kandidieren wollen oder gar ihr Amt niederlegen müssen.

Um vor allem Menschen, die kommunalpolitisch aktiv sind, zu stärken, sich Hasskommentaren im Netz entgegenzustellen und um Umgangsstrategien zu erlernen, bietet der Präventionsrat Loxstedt zusammen mit weiteren Präventionsräten aus Niedersachsen des Netzwerkes PrimA ein Training mit der Beratungsstelle HateAid an. HateAid ist eine deutschlandweit agierende Beratungsstelle ausschließlich für Betroffene von digitaler Gewalt und möchte in diesem Workshop aufzeigen, welche Möglichkeiten und Strategien es gibt sich zu schützen und weniger angreifbar zu werden, damit der Rückzug nicht die einzige Option ist. Der Workshop findet digital am Dienstag, 16.11.2021 von 18.00 – 19.30 Uhr statt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich bei Herrn Leo Mahler unter mahler@gemeinde.loxstedt.de anmelden und erhalten dann die Zugangsdaten. Die Veranstaltung findet im Rahmen der PrimA-Kampagne „Fair Speech – Gemeinsam gegen Hass“ statt, deren Schirmherrschaft Ministerpräsident Stephan Weil übernommen hat. Weitere Informationen zu Veranstaltungen, die noch bis zum 14.12.2021 läuft, können unter https://www.praevention-im-nordwesten.de/ eingesehen werden.