Wir sind noch da. :)

… Leo und die Bufdis und Praktikanten sind natürlich auch noch da. 🙂

Es geht aufwärts! Am vergangenen Freitag haben sich die Jugi-Fun-Dancer nach 6 Monaten zum ersten Mal wieder in echt treffen können und zusammen getanzt – zwar draußen, in Dedesdorf-Eidewarden, und mit Abstand aber das machte nichts aus. Alle waren in Wiedersehenspartystimmung. (Fiona erstellt gerade ein Video für unseren Instagram-Kanal.)

Wir sind wieder dabei, unser Programm kräftig anzuschieben und alles umzusetzen, was Inzidenz und Verordnung hergeben. Das heißt vor allem: Wir können uns wieder treffen. Entweder draußen, wie die Tänzer*innen von Dhana, Inken und Bärbel (freitags) oder die Kids im Quartierspark in Stotel (montags) oder der Bringer überall in der Gemeinde (dienstags). Oder drinnen, wie Brigittes Mädchengruppe (dienstags) oder Bärbels Bastelgruppen (montags in Loxstedt und mittwochs in Stotel). Oder Fiona und das Ehrenamtscafé (mittwochs). Oder die Jugendräume in Dedesdorf-Eidewarden (dienstags und freitags) oder in Loxstedt (freitags). Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen alle unsere Aktivitäten ausführlich hier und auf allen unseren anderen Kanälen vorstellen.

Nach wie vor gilt für alles, was wir anbieten, ein Hygienekonzept, an das sich alle halten müssen Wir orientieren uns dabei an den Vorschlägen des Landesjugendringes, die für die verschiedenen Aktivitäten in der Jugendarbeit praxistaugliche Konzepte entwickelt haben. Darin die wichtigste Regel für euch: Maskenpflicht in geschlossenen Räumen, außer, ihr sitzt mit Abstand am festen Platz. Aber: Mit Maske braucht es keinen Abstand mehr – das ist neu – und auch die Regel einer maximalen Besucher*innenzahl je nach Raumgröße ist damit gefallen. Wir können also unsere Sofas wieder benutzen. Auch unser aktuelles Hygienekonzept werden wir hier noch ausführlich vorstellen.

Nebenbei arbeiten wir natürlich auch an unseren sonstigen Aktionen – Ferienpass und Ferienbetreuung, Freizeiten, Kindercamp, Ausflüge. Das alles wird vielleicht in einigen Punkten immer noch nicht ganz so aussehen wie im vorletzten Jahr, aber wir sind sicher, dass wir wieder ganz viel für euch auf die Beine stellen können. Und für uns (wir vermissen euch).