Waren auf Neuwerk

Solange es die Jugendpflege gibt gehen wir schon, immer im Sommer, nach Neuwerk und übernachten bei Fock im Heuhotel. Immer zusammen mit den Schiffdorfer Kindern und in diesem Jahr erstmals auch mit denen aus Hagen (und ich bin diesmal auch zum ersten Mal dabei).

Kutsche und Schiff gehen auch, aber wir sind natürlich zu Fuß rüber – 10km Matsch, Muscheln und der Priel. Das Duhner Loch war übrigens gar nicht so schlimm wie gedacht. Auf dem Hinweg haben wir uns extra einen Wattführer gebucht, der uns durch maximal knöcheltiefes Prielwasser führte. Zurück sind wir den regulären Weg gelaufen – das Duhner Loch war, als wir dort ankamen, aber schon so leer gelaufen, dass das Wasser uns nur noch bis zur Hüfte reichte (das war allerdings ungewöhnlich niedrig, hat der Mann von der Küstenwache gesagt).

Anstrengend war es trotzdem: wegen der langen Wanderung, weil wir am ersten Tag schon gegen 7 ins Watt aufgebrochen sind und, da können wir aber auch nichts dafür, weil alle bis spät abends Tick gespielt haben. Auf der Rückfahrt im Bulli haben alle geschlafen. 🙂

Hat Spaß gemacht. Danke Team. <3 Hier kommen Bilder…