Verschwörungserzählungen

Was sind Verschwörungserzählungen? Wie entstehen Sie und wie können wir reagieren, wenn Freunde oder Familienangehörige immer abstrusere Theorien teilen? Mirko Bode ist Berater bei der Anlaufstelle „Der goldene Aluhut“ für Angehörige von Verschwörungsgläubigen und informiert über Sekten, Falschinformationen und ideologischen Missbrauch.

Montag, 12. Oktober 2021

19.30 bis 21.00 Uhr

Veranstaltungslink:

https://pro-ol.schulserver.de/iserv/public/videoconference/F2advfq2PyDENycqGFR8pM

Das ist der Link zur Online-Veranstaltung des Vereins  „DER GOLDENE ALUHUT E.V.“ im Rahmen der Kampagne „Fair speech – gemeinsam gegen Hass“ von PrimA, dem Netzwerk, der Präventionsräte aus dem Nordwesten Niedersachsens.

Suchtentwicklung vermeiden in Pandemiezeiten

Loxstedter Präventionsrat lädt zur Online-Veranstaltung am 21. April ein

Der Loxstedter Präventionsrat möchte besonders in dieser Zeit informieren und unterstützen. Aus diesem Grund laden die Verantwortlichen in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege Loxstedt in loser Folge zu verschiedenen Onlineveranstaltungen ein. „Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“, so lautet das Motto.

Bild 4924546 auf Pixabay

Am Mittwoch, 21. April, steht die Suchtberatung im Vordergrund. Zu Gast sind Jana von Twistern und Sascha Lumm vom Verein für Beratung und Hilfen bei Suchtfragen und seelischen Leiden im Landkreis Cuxhaven e.V. (VBS). Auch in der Suchtberatungsstelle seien die negativen Folgen der Pandemie zu spüren, heißt es. Der Konsum von Suchtmitteln sei besonders in Krisenzeiten eine Art Bewältigungsstrategie. Daher sei es gerade in der jetzigen Zeit wichtig, Handlungsalternativen zu haben, um nicht in eine Abhängigkeit zu rutschen. Die beiden Sozialarbeiter werden über Hilfsangebote für Betroffene und deren Angehörige informieren.

Die Veranstaltung findet über die Videotelefonie-Software „Zoom“ statt. Beginn ist um 19.00 Uhr, der Zugang zum Onlineraum wird eine halbe Stunde vor Beginn geöffnet.

Die Teilnahme ist unter dem Link https://zoom.us/j/945 3928 8112 möglich.

Erforderlich ist ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang, möglichst mit Kamera und Mikrofon ausgestattet. Eine Information mit dem direkten Link wird zudem rechtzeitig unter www.duene4.de veröffentlicht.

Für Technikfragen steht Leo Mahler unter der Durchwahl 04746/1696 am Veranstaltungsabend ab 18.30 Uhr zur Verfügung.

Corona und Kriminalität – Wie ist die Lage?

Bild von Capri23auto auf Pixabay

Präventionsrat und Jugendpflege laden zum nächsten Onlineabend ein

Die Online-Veranstaltungsreihe „Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“ des Loxstedter Präventionsrats in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt geht in die nächste Runde: Am Dienstag, 30. März, steht die aktuelle Kriminalitäts- und Einsatzlage im Zusammenhang mit der Pandemie auf dem Programm. Wie sieht eigentlich die Situation rund um die Coronalage in meinem Bereich aus Sicht der Polizei aus? Wie verhalten sich die Bürger bei Kontrollen? Anja Hasselhorn-Oonk, Leiterin des Polizeikommissariats Schiffdorf, berichtet über die Einsatz- und Kriminalitätslage im örtlichen Bereich. Auch Verhaltensempfehlungen werden gegeben. Uwe Sandrock, Koordinator Prävention der Polizeiinspektion Cuxhaven, klärt über Vorgehensweisen von Straftätern unter Ausnutzung der Corona-Situation auf und gibt Hinweise, wie man sich gut schützen kann. Im Chat können Fragen gestellt werden, die im Laufe des Abends beantwortet werden. Beginn ist um 19 Uhr.

Die Veranstaltung findet über die Videotelefonie-Software „Zoom“ statt. Der Zugang ist unter dem Link https://zoom.us/j/99217004165 (Meeting-ID: 992 1700 4165) möglich. Erforderlich ist ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang, möglichst mit Kamera und Mikrofon ausgestattet. Eine Information mit dem direkten Link wird zudem rechtzeitig unter www.duene4.de veröffentlicht. Der Zugang zum Onlineraum der Veranstaltung wird eine halbe Stunde vor Beginn geöffnet. Für Technikfragen steht Leo Mahler unter der Durchwahl 04746/1696 am Veranstaltungsabend ab 18.30 Uhr zur Verfügung.

Familiäre Herausforderungen im (neuen) Schulalltag

Präventionsrat und Jugendpflege laden zum Onlineabend ein

Bild von Markus Trier auf Pixabay

„Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“: Unter dieser Überschrift lädt der Loxstedter Präventionsrat in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt in loser Folge zu verschiedenen Onlineveranstaltungen ein. Am Dienstag, 23. März, steht die aktuelle Situation für Familien im Fokus. Zu Gast ist das Team der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern des Landkreises Cuxhaven. Zum Thema „Familiäre Herausforderungen im (neuen) Schulalltag gibt es praktische Tipps und Anregungen, wie dieser neue und ungewöhnliche Schulalltag gemeinsam gemeistert werden kann. Insbesondere soll auf die Herausforderung des Homeschoolings eingegangen werden. Alle Teilnehmenden können während der Veranstaltung über einen Chat Fragen stellen, die anschließend beantwortet werden. Beginn ist um 18 Uhr.

Die Veranstaltung findet über die Videotelefonie-Software „Zoom“ statt. Der Zugang ist unter dem Link https://zoom.us/j/99500968243 möglich (Meeting-ID: 995 0096 8243).

Erforderlich ist ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang, möglichst mit Kamera und Mikrofon ausgestattet. Eine Information mit dem direkten Link wird zudem rechtzeitig unter www.duene4.de veröffentlicht.

Der Zugang zum Onlineraum der Veranstaltung wird eine halbe Stunde vor Beginn geöffnet. Für Technikfragen steht Leo Mahler unter der Durchwahl 04746/1696 am Veranstaltungsabend ab 17.30 Uhr zur Verfügung.

„Gesund bleiben – Immunsystem stärken!“.

Online-Vortrag mit Ernährungstherapeutin Petra Hencken

„Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“: Unter dieser Überschrift lädt der Loxstedter Präventionsrat in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt in loser Folge zu verschiedenen Onlineveranstaltungen ein. Am Montag, 22. März, informiert Ernährungstherapeutin Petra Hencken zum Thema „Gesund bleiben – Immunsystem stärken!“. Die Diplom-Oecotrophologin wird erklären, warum man wissentlich so gerne zu Süßigkeiten und Fast Food greift und was man tun kann, um diesen Versuchen zu widerstehen. Was kann ich gegen Heißhunger tun, mit welcher Ernährung bleibe ich fit, wie kann ich mein Immunsystem stärken – diese Fragen wird die Expertin beantworten. Ebenso wird sie darauf eingehen, wie man Kinder beim Kochen einbinden kann. Beginn ist um 19 Uhr.

Die Veranstaltung findet über die Videotelefonie-Software „Zoom“ statt. Der Zugang ist unter dem Link https://zoom.us/j/94589699591 möglich (Meeting-ID: 945 8969 9591).

Erforderlich ist ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang, möglichst mit Kamera und Mikrofon ausgestattet.

Eine Information mit dem direkten Link wird zudem rechtzeitig unter www.duene4.de veröffentlicht.

Für Technikfragen steht Leo Mahler unter der Durchwahl 04746/1696 am Veranstaltungsabend ab 18.30 Uhr zur Verfügung.

Impfen vor Ort beginnt in Loxstedt Ende März

Viele Fragen beim Onlineforum zum Thema Corona-Impfung

Bereits zum zweiten Mal hat der Loxstedter Präventionsrat in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt zum Onlineforum rund um das Thema Corona-Impfung eingeladen. Im Chat konnten direkt Fragen an Detlef Wellbrock, Bürgermeister der Gemeinde Loxstedt und gleichzeitig Sprecher des Präventionsrats, Dr. Pio Faust, Ärztlicher Leiter des Cuxhavener Impfzentrums, und Friedhelm Ottens, Erster Kreisrat des Landkreises Cuxhaven und Leiter des Corona-Krisenstabs, gestellt werden. Rund 40 Teilnehmer, nicht nur aus der Gemeinde Loxstedt, nutzten die Gelegenheit, Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Den ersten Impftermin vor Ort in der Mehrzweckhalle in Nesse Ende März konnte Bürgermeister Detlef Wellbrock für die Gemeinde Loxstedt ankündigen: „Alle Betroffenen wurden angeschrieben, die Terminvereinbarung erfolgt telefonisch im Rathaus. Dafür wurde im Bürgeramt eine spezielle Impfhotline eingerichtet“, so der Verwaltungschef. Man habe bereits in den ersten Tagen die Erfahrung gemacht, dass die Menschen froh über diese Möglichkeit seien, die eine Ergänzung zum Cuxhavener Impfzentrum darstelle. „Wir sind gemeinsam mit dem Landkreis auf einem guten Weg. Die Situation ist allerdings so dynamisch, dass es fast jeden Tag etwas Neues gibt.“ Möglich sei das Impfen auf dem Dorf durch die Zuteilung zusätzlicher Impfdosen an den Landkreis.

Die Teilnehmer konnten von den Fachleuten außerdem erfahren, dass die Inzidenz im Landkreis aktuell im Bundestrend liege, es mehr als zehn Fälle an Mutationen gebe (Stand 1. März) und das Impfen offensichtlich zu einer Beruhigung der Lage insbesondere in den Altenheimen beitrage, in denen sich die Fälle stark reduziert hätten. Stand 28. Februar seien 8200 Personen, etwas mehr als 4 Prozent der Landkreis-Bevölkerung, geimpft. Fragen rund um die verschiedenen Impfstoffe wurden genauso beantwortet wie zu den Testungen in den pädagogischen Einrichtungen und den eventuell kommenden Impfmöglichkeiten in den Hausarztpraxen.

Eine weitere Veranstaltung zum Thema ist geplant und wird rechtzeitig angekündigt.

Impfen: Wie geht es weiter im Landkreis Cuxhaven?

Loxstedter Präventionsrat lädt zum zweiten Onlineforum ein

Loxstedt. „Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“: Unter dieser Überschrift lädt der Loxstedter Präventionsrat in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt in loser Folge zu verschiedenen Onlineveranstaltungen ein. Am Montag, 1. März, findet ab 19 Uhr das zweite Onlineforum zum Thema Corona-Impfung statt. Nachdem Anfang Februar in einer Gesprächsrunde bereits die ersten Fragen beantwortet werden konnten, geht es nun in die zweite Runde. Gesprächsteilnehmer sind erneut Detlef Wellbrock, Bürgermeister der Gemeinde Loxstedt und gleichzeitig Sprecher des Präventionsrats, Dr. Pio Faust, Ärztlicher Leiter des Cuxhavener Impfzentrums, und Friedhelm Ottens, Erster Kreisrat des Landkreises Cuxhaven und Leiter des Corona-Krisenstabs. Über den Chat können auch Fragen an die Runde gestellt werden. Die Veranstaltung findet über die Videotelefonie-Software „Zoom“ statt.

Zugangslink:

https://zoom.us/j/99878417010

Meeting-ID: 998 7841 7010

Erforderlich ist ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang, möglichst mit Kamera und Mikrofon ausgestattet. Eine Information mit dem direkten Link wird zudem rechtzeitig unter www.duene4.de veröffentlicht.

Für Technikfragen steht Matthias Hillmann von der Jugendpflege unter der Durchwahl 04744/48-16 am Veranstaltungsabend ab 18.30 Uhr zur Verfügung.