düne international

Zu den spannendsten Kooperationen zwischen der Jugendpflege und den Schulen in Loxstedt gehört eindeutig unsere Mitwirkung am Erasmus+-Projekt mit dem Gymnasium Loxstedt und Schulen aus Nord-Mazedonien, Polen und Estland. Das Ziel war es, gemeinsam Apps zu erkunden, mit denen Lernen möglich (und abwechslungsreich) wird. Zufällig ein ideales Thema in der Coronazeit.

Bereits im November 2019 sind Schüler:innen und Lehrer:innen aus allen beteiligten Ländern nach Skopje gereist. Dort ging es darum, Apps aus dem Themenbereich Musik, Kunst und Sport auszuprobieren. Und natürlich, sich kennen zu lernen. Die Schüler:innen waren in den Familien des Gastgeberlandes untergebracht und haben dort sicher einiges über das Leben in Nord-Mazedonien erfahren.

Ende Februar 2020 trafen sich die Lehrer:innen noch einmal in Estland, um die weiteren Treffen zu planen, dann kam Corona und der erste Lockdown und brachte erstmal alles durcheinander. Weitere Treffen wurden verschoben, das Projekt wurde verlängert, Schüler:innen und Lehrer:innen sind ausgeschieden, neue sind dazugekommen und am Ende musste Estland sogar ganz aussteigen.

Wir haben trotzdem versucht, weiter zu machen. Im März 2022 musste ein Treffen in Warschau zwar ausfallen, dafür haben die Kolleginnen dort aber eine Online-Mobility organisiert, um ihr Thema, Apps für Naturwissenschaft und Technik, vorzustellen. Die Schüler:innen mussten dafür zwar in ihren eigenen Schulen, bzw. in der düne bleiben anstatt zu reisen, dafür hat Warschau aber alles aufgefahren, was digitale Kommunikation zu bieten hat. So gab es nicht nur Vorträge über Zoom, sondern auch internationale Arbeitsgruppen und sogar Museumsführungen und eine Art Mitmach-Techniktheater.

So richtig froh waren dann aber alle, als feststand, dass zum Abschluss, im Mai, noch einmal ein richtiges Treffen in Loxstedt möglich ist. Das Thema hier waren Apps für Geschichte, Geographie und Sprachen und die Möglichkeiten, selbst Lerninhalte zu erstellen. Viel wichtiger war es aber bestimmt, gemeinsame Ausflüge zu unternehmen, zu grillen und natürlich zu feiern. (Zur Abschlussparty waren die Erwachsenen allerdings nicht eingeladen.)

Corona hat uns bei diesem Projekt vor einige Schwierigkeiten gestellt, aber wir sind ja flexibel. Jetzt ist alles gut zu Ende gegangen und wir sagen danke, allen, die mit organisiert haben, auch den Eltern, die trotz Konfirmation oder obwohl ihre Kinder bisher noch gar nicht dabei waren Gäste untergebracht haben. Und natürlich der EU, dafür, dass sie die tollen Erfahrungen, die wir machen durften, finanziert hat. Europa ist schon eine tolle Einrichtung.

Camp de jeunes in Stotel

Unsere FreundInnen aus Frankreich kommen wieder nach Deutschland – wir richten das dritte internationale Jugendcamp in Stotel aus und ihr seid natürlich herzlich eingeladen. Für euch ist die Anreise diesmal wieder nicht so lang. Vom Zeltplatz in Stotel aus fahren wir zusammen mit den FranzosInnen fast täglich los und besuchen die Attraktionen Norddeutschlands: Lasertag, Heide Park, Aqua Mundo, Jump House und vieles mehr.

Die Daten: 07. bis 17. Juli 2017 für Kids von 12 bis 17 Jahren aus den Gemeinden Loxstedt und Ollainville. Französisch müsst ihr nicht sprechen, aber ihr lernt es bestimmt trotzdem.

Kosten: 180 € (Ermäßigungen möglich)

Anmelden könnt ihr euch im Jugendhaus düne4 mit unserem Anmeldeflyer -> Anmeldeflyer Camp de jeunes – Stotel

Zweiter Anlauf: Am Samstag nach Groningen

16-01-23-Groningen-ElterninfoKommt jetzt der Frühling? Mal sehen. Für den kommenden Samstag hoffen wir jedenfalls auf Sonnenschein statt Schnee und Eis, denn wir starten den zweiten Versuch für unseren Ausflug.

Am Samstag, den 06.02.2016 fahren wir um 10:00 Uhr in Richtung Groningen in Holland. Dort haben wir genügend Zeit zum Shoppen – z.B. Hagelslag bei Albert Heijn. Um 20:00 Uhr sind wir wieder zurück an der düne. Die Fahrt kostet euch nichts, nur für die eigene Verpflegung müsst ihr selbst sorgen.

Alles klar? Dann bitte schnell anmelden – 04744 4816

Volunteer im Rahmen der UEFA-EURO 2016

bitmap

Das deutsch-französische Volunteer Programm bietet im Rahmen der UEFA-EURO 2016 in Frankreich die Möglichkeit, die Europameisterschaft hautnah mitzuerleben und sich aktiv daran zu Beteiligen. Diejenigen unter Euch, die zwischen 18 und 30 Jahre alt sind und gute Kenntnisse in Deutsch und Französisch haben, können sich bis zum 31. Oktober bewerben und mit etwas Glück bei der Europameisterschaft 2016 ehrenamtlich mithelfen. Der Bedarf von deutschsprachigen Freiwilligen wird in den Austragungsorten bestehen, wo deutschsprachige Teams spielen werden. Ausgewählte Freiwillige kommen auf bevorzugten Positionen zum Einsatz wie z.B. VIP-Betreuung, Medien und Kommunikation aber auch Logistik und Transport.
Während des Tuniers bekommt Ihr freie Verpflegung und Kleidung und Ihr werdet vorher natürlich auch angemessen auf Euren Einsatz vorbereitet. Falls Ihr interesse habt könnt Ihr Euch die offiziellen Informationsschreiben im Anhang durchlesen und Euch auch gleich anmelden.

Viel Erfolg!

Informationsschreiben_dt-frz _Volunteer-Programm_EURO_2016
Formular_Volunteer_Austragungsstadt_EURO_2016
PM_Volunteer_Programm
Modalitäten_Bewerbung_Volunteer_Programm_EURO_2016
Bewerbungsformular_dt_frz_Volunteer_Programm_EURO_2016