Wir sind noch da. :)

… Leo und die Bufdis und Praktikanten sind natürlich auch noch da. 🙂

Es geht aufwärts! Am vergangenen Freitag haben sich die Jugi-Fun-Dancer nach 6 Monaten zum ersten Mal wieder in echt treffen können und zusammen getanzt – zwar draußen, in Dedesdorf-Eidewarden, und mit Abstand aber das machte nichts aus. Alle waren in Wiedersehenspartystimmung. (Fiona erstellt gerade ein Video für unseren Instagram-Kanal.)

Wir sind wieder dabei, unser Programm kräftig anzuschieben und alles umzusetzen, was Inzidenz und Verordnung hergeben. Das heißt vor allem: Wir können uns wieder treffen. Entweder draußen, wie die Tänzer*innen von Dhana, Inken und Bärbel (freitags) oder die Kids im Quartierspark in Stotel (montags) oder der Bringer überall in der Gemeinde (dienstags). Oder drinnen, wie Brigittes Mädchengruppe (dienstags) oder Bärbels Bastelgruppen (montags in Loxstedt und mittwochs in Stotel). Oder Fiona und das Ehrenamtscafé (mittwochs). Oder die Jugendräume in Dedesdorf-Eidewarden (dienstags und freitags) oder in Loxstedt (freitags). Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen alle unsere Aktivitäten ausführlich hier und auf allen unseren anderen Kanälen vorstellen.

Nach wie vor gilt für alles, was wir anbieten, ein Hygienekonzept, an das sich alle halten müssen Wir orientieren uns dabei an den Vorschlägen des Landesjugendringes, die für die verschiedenen Aktivitäten in der Jugendarbeit praxistaugliche Konzepte entwickelt haben. Darin die wichtigste Regel für euch: Maskenpflicht in geschlossenen Räumen, außer, ihr sitzt mit Abstand am festen Platz. Aber: Mit Maske braucht es keinen Abstand mehr – das ist neu – und auch die Regel einer maximalen Besucher*innenzahl je nach Raumgröße ist damit gefallen. Wir können also unsere Sofas wieder benutzen. Auch unser aktuelles Hygienekonzept werden wir hier noch ausführlich vorstellen.

Nebenbei arbeiten wir natürlich auch an unseren sonstigen Aktionen – Ferienpass und Ferienbetreuung, Freizeiten, Kindercamp, Ausflüge. Das alles wird vielleicht in einigen Punkten immer noch nicht ganz so aussehen wie im vorletzten Jahr, aber wir sind sicher, dass wir wieder ganz viel für euch auf die Beine stellen können. Und für uns (wir vermissen euch).

Familiäre Herausforderungen im (neuen) Schulalltag

Präventionsrat und Jugendpflege laden zum Onlineabend ein

Bild von Markus Trier auf Pixabay

„Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“: Unter dieser Überschrift lädt der Loxstedter Präventionsrat in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt in loser Folge zu verschiedenen Onlineveranstaltungen ein. Am Dienstag, 23. März, steht die aktuelle Situation für Familien im Fokus. Zu Gast ist das Team der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern des Landkreises Cuxhaven. Zum Thema „Familiäre Herausforderungen im (neuen) Schulalltag gibt es praktische Tipps und Anregungen, wie dieser neue und ungewöhnliche Schulalltag gemeinsam gemeistert werden kann. Insbesondere soll auf die Herausforderung des Homeschoolings eingegangen werden. Alle Teilnehmenden können während der Veranstaltung über einen Chat Fragen stellen, die anschließend beantwortet werden. Beginn ist um 18 Uhr.

Die Veranstaltung findet über die Videotelefonie-Software „Zoom“ statt. Der Zugang ist unter dem Link https://zoom.us/j/99500968243 möglich (Meeting-ID: 995 0096 8243).

Erforderlich ist ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang, möglichst mit Kamera und Mikrofon ausgestattet. Eine Information mit dem direkten Link wird zudem rechtzeitig unter www.duene4.de veröffentlicht.

Der Zugang zum Onlineraum der Veranstaltung wird eine halbe Stunde vor Beginn geöffnet. Für Technikfragen steht Leo Mahler unter der Durchwahl 04746/1696 am Veranstaltungsabend ab 17.30 Uhr zur Verfügung.

„Gesund bleiben – Immunsystem stärken!“.

Online-Vortrag mit Ernährungstherapeutin Petra Hencken

„Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“: Unter dieser Überschrift lädt der Loxstedter Präventionsrat in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt in loser Folge zu verschiedenen Onlineveranstaltungen ein. Am Montag, 22. März, informiert Ernährungstherapeutin Petra Hencken zum Thema „Gesund bleiben – Immunsystem stärken!“. Die Diplom-Oecotrophologin wird erklären, warum man wissentlich so gerne zu Süßigkeiten und Fast Food greift und was man tun kann, um diesen Versuchen zu widerstehen. Was kann ich gegen Heißhunger tun, mit welcher Ernährung bleibe ich fit, wie kann ich mein Immunsystem stärken – diese Fragen wird die Expertin beantworten. Ebenso wird sie darauf eingehen, wie man Kinder beim Kochen einbinden kann. Beginn ist um 19 Uhr.

Die Veranstaltung findet über die Videotelefonie-Software „Zoom“ statt. Der Zugang ist unter dem Link https://zoom.us/j/94589699591 möglich (Meeting-ID: 945 8969 9591).

Erforderlich ist ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang, möglichst mit Kamera und Mikrofon ausgestattet.

Eine Information mit dem direkten Link wird zudem rechtzeitig unter www.duene4.de veröffentlicht.

Für Technikfragen steht Leo Mahler unter der Durchwahl 04746/1696 am Veranstaltungsabend ab 18.30 Uhr zur Verfügung.

Impfen vor Ort beginnt in Loxstedt Ende März

Viele Fragen beim Onlineforum zum Thema Corona-Impfung

Bereits zum zweiten Mal hat der Loxstedter Präventionsrat in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt zum Onlineforum rund um das Thema Corona-Impfung eingeladen. Im Chat konnten direkt Fragen an Detlef Wellbrock, Bürgermeister der Gemeinde Loxstedt und gleichzeitig Sprecher des Präventionsrats, Dr. Pio Faust, Ärztlicher Leiter des Cuxhavener Impfzentrums, und Friedhelm Ottens, Erster Kreisrat des Landkreises Cuxhaven und Leiter des Corona-Krisenstabs, gestellt werden. Rund 40 Teilnehmer, nicht nur aus der Gemeinde Loxstedt, nutzten die Gelegenheit, Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Den ersten Impftermin vor Ort in der Mehrzweckhalle in Nesse Ende März konnte Bürgermeister Detlef Wellbrock für die Gemeinde Loxstedt ankündigen: „Alle Betroffenen wurden angeschrieben, die Terminvereinbarung erfolgt telefonisch im Rathaus. Dafür wurde im Bürgeramt eine spezielle Impfhotline eingerichtet“, so der Verwaltungschef. Man habe bereits in den ersten Tagen die Erfahrung gemacht, dass die Menschen froh über diese Möglichkeit seien, die eine Ergänzung zum Cuxhavener Impfzentrum darstelle. „Wir sind gemeinsam mit dem Landkreis auf einem guten Weg. Die Situation ist allerdings so dynamisch, dass es fast jeden Tag etwas Neues gibt.“ Möglich sei das Impfen auf dem Dorf durch die Zuteilung zusätzlicher Impfdosen an den Landkreis.

Die Teilnehmer konnten von den Fachleuten außerdem erfahren, dass die Inzidenz im Landkreis aktuell im Bundestrend liege, es mehr als zehn Fälle an Mutationen gebe (Stand 1. März) und das Impfen offensichtlich zu einer Beruhigung der Lage insbesondere in den Altenheimen beitrage, in denen sich die Fälle stark reduziert hätten. Stand 28. Februar seien 8200 Personen, etwas mehr als 4 Prozent der Landkreis-Bevölkerung, geimpft. Fragen rund um die verschiedenen Impfstoffe wurden genauso beantwortet wie zu den Testungen in den pädagogischen Einrichtungen und den eventuell kommenden Impfmöglichkeiten in den Hausarztpraxen.

Eine weitere Veranstaltung zum Thema ist geplant und wird rechtzeitig angekündigt.

Impfen: Wie geht es weiter im Landkreis Cuxhaven?

Loxstedter Präventionsrat lädt zum zweiten Onlineforum ein

Loxstedt. „Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“: Unter dieser Überschrift lädt der Loxstedter Präventionsrat in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt in loser Folge zu verschiedenen Onlineveranstaltungen ein. Am Montag, 1. März, findet ab 19 Uhr das zweite Onlineforum zum Thema Corona-Impfung statt. Nachdem Anfang Februar in einer Gesprächsrunde bereits die ersten Fragen beantwortet werden konnten, geht es nun in die zweite Runde. Gesprächsteilnehmer sind erneut Detlef Wellbrock, Bürgermeister der Gemeinde Loxstedt und gleichzeitig Sprecher des Präventionsrats, Dr. Pio Faust, Ärztlicher Leiter des Cuxhavener Impfzentrums, und Friedhelm Ottens, Erster Kreisrat des Landkreises Cuxhaven und Leiter des Corona-Krisenstabs. Über den Chat können auch Fragen an die Runde gestellt werden. Die Veranstaltung findet über die Videotelefonie-Software „Zoom“ statt.

Zugangslink:

https://zoom.us/j/99878417010

Meeting-ID: 998 7841 7010

Erforderlich ist ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang, möglichst mit Kamera und Mikrofon ausgestattet. Eine Information mit dem direkten Link wird zudem rechtzeitig unter www.duene4.de veröffentlicht.

Für Technikfragen steht Matthias Hillmann von der Jugendpflege unter der Durchwahl 04744/48-16 am Veranstaltungsabend ab 18.30 Uhr zur Verfügung.

Onlineforum zum Thema Corona-Impfung

Wird es mehr Corona-Tests an Schulen und in Kitas geben? Welche Allergien sprechen gegen eine Impfung? Und sollten Fahrdienstleister, die die Personenbeförderung zum Impftermin übernehmen, sinnvollerweise gleich mitgeimpft werden? – Es gab einiges an Fragen und Anregungen beim Onlineforum in der Reihe „Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“. In loser Folge lädt der Loxstedter Präventionsrat in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt zu diesen Onlineveranstaltungen ein. Den Anfang machte das Thema Corona-Impfung. Den Fragen der gut 40 Teilnehmer stellten sich Detlef Wellbrock, Bürgermeister der Gemeinde Loxstedt und gleichzeitig Sprecher des Präventionsrats, Dr. Pio Faust, Ärztlicher Leiter des Cuxhavener Impfzentrums, und Friedhelm Ottens, Erster Kreisrat des Landkreises Cuxhaven und Leiter des Corona-Krisenstabs.

„Auch für uns als Landkreis ist es eine sehr herausfordernde Situation“, beschreibt Kreisrat Friedhelm Ottens, der vor etwa einem Jahr die Stabsleitung übernommen hat. Im Herbst letzten Jahres sei der Landkreis gebeten worden, Impfzentren und mobile Teams aufzubauen: „Es ist schwierig, den Hadeler und den Wesermünder Teil des Landkreises abzudecken. Wir haben einen Antrag auf zwei Impfzentren, eines in Cuxhaven und eines beim DRK im Stoteler Loxpark gestellt, aber nur vier mobile Teams und ein Impfzentrum bewilligt bekommen“, berichtet er.

mehr lesen