Jetzt aber: Online! Wir sehen uns.

Haben wir schon erwähnt, dass wir uns ein Filmstudio in der düne eingerichtet haben? 🙂 Wir haben inzwischen so viele Videotermine auf dem Zettel, dass wir gar nicht mehr dazu kommen, unsere Technik wegzuräumen.

Unser erstes Sportevent mit Celina haben wir von dort per Zoom live gestreamt und 17 Teilnehmer*innen ordentlich ins Schwitzen gebracht. Gestern haben wir ein neues Bastelvideo unserer Reihe Basteln mit Bärbel aufgenommen und in unserem Youtube-Kanal veröffentlicht. Mit Tabata mit Barbara am Mittwoch und Eltern-Kind-Turnen mit Ann Catrin und Vanessa und TriloChi mit Gerlind Donnerstags ist das Studio an jedem Wochentag belegt (Freitags tanzen wir nichtöffentlich mit den Jugi-Fun-Dancern).

Das Wochenende ist aber noch frei. Habt ihr Ideen, die ihr selbst umsetzen wollt? Dann leiht euch doch mal unser Studio.

Basteln mit Bärbel gibt’s auch bei Youtube

Telesport mit TVL und düne4

Frohes Neues! Wie geht es euren guten Vorsätzen? Bei uns jedenfalls breitet sich gerade ein Duft von Turnhalle aus, denn wir testen intensiv unser neues düneSendezentrum. Von dort aus werden wir ab Montag mit euch zusammen live und (fast) face2face ein neues Telesportprogramm anbieten.

Der Präventionsrat Loxstedt hat den Anfang gemacht, und mit Celina ein Homeworkout auf die Beine gestellt, das ab Montag startet. Der TV Loxstedt hatte die gleiche Idee und gleich eine ganze Palette von Sportveranstaltungen zusammengestellt, an denen ihr von zu Hause aus teilnehmen könnt. Und da wir immer gerne helfen, haben wir alle kurzerhand in die düne eingeladen und dort ein festes Studio errichtet.

Unser Programm bisher:

  • Montag, 18 -19 Uhr: Homeworkout mit Celina
  • Dienstag, 18:00 bis 19:00 Uhr: Yoga mit Traudel (TVL, ab Februar)
  • Mittwoch, 18:00 bis 19:00 Uhr: Tabata in Kraftausdauer mit Barbara (TVL)
  • Donnerstag, 15:30 -16:30 Uhr: Eltern Kind Turnen (TVL)
    Fingerspiele, Bewegungsangebot und Singen mit Ann-Kathrin und Vanessa im Wechsel
  • Donnerstag, 17:30 – 18:45 Uhr: TriloChi mit Gerlind (TVL)

Ihr seid alle eingeladen, mit zu turnen – auch wenn ihr nicht Mitglied beim TVL seid. Ihr braucht einen Laptop, ein Tablet oder ein Handy mit Kamera und Internetzugang, eine Turnunterlage und ein bisschen Platz. Wir werden 30 Minuten vor jedem Termin einen Videoraum eröffnen, in den ihr euch über diesen Zoom-Link einwählen könnt: https://us02web.zoom.us/j/83688684095 – wenn ihr über die Zoom App teilnehmt, könnt ihr auch die Meeting ID direkt eingeben: 836 8868 4095 Ihr habt dann Zeit, euch mit der Technik auseinanderzusetzen und könnt auch unseren Administrator Matthias unter 4816 telefonisch um technische Unterstützung bitten.

Wir haben mit allen Übungsleiter*innen besprochen, dass wir nur Teilnehmer*innen zulassen, die auch über ihre Kamera zu sehen sind. So schaffen wir zumindest annähernd so etwas wie ein Gruppengefühl wie in der Turnhalle. In unserem Studio seid ihr für uns dann auf einer Leinwand zu sehen und die Übungsleiter*innen können euch Feedback geben und anfeuern. 🙂

Bärbels Jugi Fun Dancer tanzen ja schon seit einiger Zeit per Videokonferenz zusammen, aber jetzt sind wir doch ein bisschen aufgeregt. Wir freuen uns schon riesig. 🙂

Wenn ihr Fragen zur Technik oder zum Ablauf habt, ruft uns gerne an.

Wellenbrecher.

Jetzt sind wir wieder da, wo wir Anfang des Jahres schon mal waren: Die aktuellen Infektionszahlen erlauben nur noch minimale Kontakte; alles, was Spaß macht wird geschlossen oder abgesagt. Aber, anders als im Frühjahr bleiben die Kitas und Schulen diesmal geöffnet und auch Angebote nach §11 SGB VIII, das ist die Jugendpflege, dürfen gemacht werden.

Die Kinder müssen natürlich betreut werden, damit wir weiter zur Arbeit gehen können – es geht bei dieser Entscheidung aber auch darum, die Belastungen der Isolation, deren Auswirkungen auf die Kinder wir noch kaum absehen können, zu begrenzen. Auch, wenn es also folgerichtig und konsequent scheint, den Lockdown wieder auf die Schulen und Kitas anzuwenden, ist es vielleicht richtiger wie es jetzt versucht wird. Hoffentlich.

Wir haben uns heute (elektronisch) zusammengesetzt und besprochen, welche Angebote wir sinnvollerweise und unter welchen Bedingungen noch machen können. Ein paar Sachen mussten wir einstellen – Bärbels Tanzgruppen zum Beispiel. Vieles ist aber auch weiterhin möglich. Unter strengen Auflagen, was Masken und Abstand angeht und nur in festen Gruppen, aber immerhin.

Wir probieren wieder alles, damit wir zusammenkommen. Notfalls eben per Videochat oder per Briefkasten (im Quartierspark). Wichtig ist, dass es überhaupt Kontakte gibt – für euch, aber auch für uns. Jugendpfleger*in sein macht ohne Kinder keinen Spaß.

Hier könnt ihr übrigens die aktuelle Verordnung des Landes mal nachlesen: Vorschriften der Landesregierung

Wir haben 3malumdiewelt geknackt!

Nicht in den Sommerferien, aber immerhin in den Herbstferien haben wir es geschafft: Wir Loxstedter*innen sind 3 mal um die Welt gelaufen, geradelt und geskatet. Insgesamt haben wir gerade 120.294 km auf der Uhr. 10.092 Trainings wurden gezählt. 410 Mitglieder sind in unserer Strava-Gruppe aktiv gewesen. (Die vier Erstplatzierten haben ihre Führung seit dem Sommer übrigens verteidigt und gemeinsam sogar über 3500 km draufgelegt. Respekt!)

Nun ist unsere Sommersportaktion erstmal vorbei. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht – wir sind begeistert über die Kontakte, die sich in den letzten Monaten zu euch und zwischen euch ergeben haben. Trotz Corona und Abstand konnten wir so zueinander finden. Wenn ihr noch Lust habt, dann gehen wir im nächsten Sommer bestimmt noch einmal an den Start.

Aber jetzt ist Winterpause. Dankeschön. Ihr seid toll!

Fast vergessen: Für die kommenden langen Winterabende haben wir euch von unserer Lieblingskünstlerin Ina ein paar eurer Tracks verschönern lassen. Hier kommt die Ausstellung:

düneAusflug: Heide Park Soltau

Ein halbes Jahr lang saßen wir hier fest – jetzt fahren wir wieder. Und weil das im Ferienpassprogramm auch nicht ging, starten wir die düneAusflüge gleich mit einem Kracher:

Am Samstag, 05.09.2020 in den Heide Park Soltau für nur 18,- €

Wenn du mindestens 12 Jahre alt bist und eine Maske hast, dann kannst du mitkommen. Melde dich schnell in unserem Webstore an – es gibt nur 10 Plätze. Und sag deinen Freund*innen auch Bescheid. Wenn ihr zu dritt seid, könnt ihr auch ohne Betreuende durch den Park ziehen.

Ab 8:50 Uhr holen wir euch ab:

  • 8:50 Uhr Jugendzentrum düne4 in Loxstedt
  • 9:00 Uhr Grundschule Bexhövede
  • 9:10 Uhr Festplatz (Schweinemarkt) in Dedesdorf-Eidewarden
  • 9:20 Uhr Feuerwehr Stotel

Zurück geht es um ca. 17:00 Uhr ab Soltau. Dann bringen wir alle auch direkt nach Hause.

Der Schwimmbus kommt zurück

Wir machen das jetzt einfach mal: Trotz Corona und obwohl das Bad1 immer noch geschlossen ist, wollen wir wieder mit euch schwimmen gehen. Jetzt eben mit Anmeldung und Maske und nicht in Bremerhaven, sondern im Freizeitbad Störtebeker in Nordenham. Das ist bestimmt auch schön. 🙂

Wir müssen ein paar Regeln beachten, aber so kann das klappen:

  • Ihr müsst euch Anmelden – am Besten hier oder, wenn ihr noch kurzfristig mit wollt, per Telefon bei uns
  • Wir fahren mit zwei Bussen mit jeweils 5 Kindern
  • Während der Fahrt und im Schwimmbad bis in die Umkleiden müsst ihr eine Maske tragen
  • Unser Fahrplan ist erstmal aufgehoben. Wir holen euch an vier Orten in der Gemeinde ab und bringen euch nach dem Schwimmen direkt nach Hause.
  • Eure 6-er Karten sind natürlich weiter gültig. Wenn ihr sie dabei habt, lochen wir wie gewohnt und ziehen auch nichts weiter ein.

Im Schwimmbad läuft dann alles ziemlich normal. Sogar die Rutsche ist geöffnet.

Hier sind die neuen Abfahrtzeiten:

  • 14:30 Uhr Grundschule Bexhövede
  • 14:35 Uhr Jugendzentrum düne4 in Loxstedt
  • 14:45 Uhr Feuerwehr Stotel
  • 14:55 Uhr Festplatz (Schweinemarkt) in Dedesdorf-Eidewarden

Zurück geht es um ca. 17:30 Uhr ab Nordenham. Dann bringen wir alle auch direkt nach Hause.

Produktive Ferienbetreuung

Denkt nur nicht, dass wir in den Ferien nur rumsitzen und Würfeln. In dieser Woche waren wir aktiv im Garten: Der kleine düneGemüsegarten ist gejätet, umgegraben und mit neuen Kräutern und Beeren bepflanzt. Dafür waren wir mit den Kindern der Ferienbetreuung im Gartencenter, Pflanzen kaufen – größtenteils Kräuter, aber auch Beerensträucher und Erdbeeren für unseren neuen Pflanzturm.

Und, damit es noch schöner wird, waren wir beim Pumpwerk, Steine holen und beim Bauhhof für Schreddergut. Schönen Dank, Kollegen.

Ernten werden wir in diesem Jahr vielleicht nicht mehr, aber es gibt ja auch in Zukunft eine Ferienbetreuung in der düne.