Workshop Digitale Gewalt gegen Kommunalpolitiker:innen am 16.11.2021

Digitale Gewalt ist längst kein Randphänomen mehr, sondern betrifft uns alle. Kommunal engagierte Amts- und Mandatsträger*innen werden nicht nur häufig selbst gezielt angegriffen, sondern damit auch oft alleingelassen. Berufs- und Privatleben lassen sich im Netz kaum mehr trennen, sodass die Angriffe nicht selten persönlich werden. Zu oft ist die Folge, dass Amts und Mandatsträger*innen nicht erneut kandidieren wollen oder gar ihr Amt niederlegen müssen.

Um vor allem Menschen, die kommunalpolitisch aktiv sind, zu stärken, sich Hasskommentaren im Netz entgegenzustellen und um Umgangsstrategien zu erlernen, bietet der Präventionsrat Loxstedt zusammen mit weiteren Präventionsräten aus Niedersachsen des Netzwerkes PrimA ein Training mit der Beratungsstelle HateAid an. HateAid ist eine deutschlandweit agierende Beratungsstelle ausschließlich für Betroffene von digitaler Gewalt und möchte in diesem Workshop aufzeigen, welche Möglichkeiten und Strategien es gibt sich zu schützen und weniger angreifbar zu werden, damit der Rückzug nicht die einzige Option ist. Der Workshop findet digital am Dienstag, 16.11.2021 von 18.00 – 19.30 Uhr statt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich bei Herrn Leo Mahler unter mahler@gemeinde.loxstedt.de anmelden und erhalten dann die Zugangsdaten. Die Veranstaltung findet im Rahmen der PrimA-Kampagne „Fair Speech – Gemeinsam gegen Hass“ statt, deren Schirmherrschaft Ministerpräsident Stephan Weil übernommen hat. Weitere Informationen zu Veranstaltungen, die noch bis zum 14.12.2021 läuft, können unter https://www.praevention-im-nordwesten.de/ eingesehen werden.

Für Kurzentschlossene:

Strategien im Umgang mit rechter Gewalt

Workshop mit Helga Gundlach am 15.10., 17.00 bis 20.00 Uhr

Im Workshop werden typische rechte Kommunikationsmuster erklärt und zu Strategien im Umgang damit informiert. Die Teilnehmenden können für sich selbst passende Reaktionen entwickeln, um nicht mehr sprachlos zu sein.

Anmeldung unter mahler@gemeinde.loxstedt.de

Verschwörungserzählungen

Was sind Verschwörungserzählungen? Wie entstehen Sie und wie können wir reagieren, wenn Freunde oder Familienangehörige immer abstrusere Theorien teilen? Mirko Bode ist Berater bei der Anlaufstelle „Der goldene Aluhut“ für Angehörige von Verschwörungsgläubigen und informiert über Sekten, Falschinformationen und ideologischen Missbrauch.

Montag, 12. Oktober 2021

19.30 bis 21.00 Uhr

Veranstaltungslink:

https://pro-ol.schulserver.de/iserv/public/videoconference/F2advfq2PyDENycqGFR8pM

Das ist der Link zur Online-Veranstaltung des Vereins  „DER GOLDENE ALUHUT E.V.“ im Rahmen der Kampagne „Fair speech – gemeinsam gegen Hass“ von PrimA, dem Netzwerk, der Präventionsräte aus dem Nordwesten Niedersachsens.

Loxstedter Impfforum: Vierte Online-Ausgabe am 17. Mai

Zum Thema Corona-Impfung gibt es nach wie vor viele Fragen. Aus diesem Grund lädt der Loxstedter Präventionsrat am Montag, 17. Mai, zur vierten Ausgabe des Online-Impfforums ein. „Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“, so lautet das Motto, unter dem der Zusammenschluss in Kooperation mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt in loser Folge in Form von verschiedenen Onlineveranstaltungen informiert. Gesprächsteilnehmer des Impfforums sind erneut Detlef Wellbrock, Bürgermeister der Gemeinde Loxstedt und gleichzeitig Sprecher des Präventionsrats, Dr. Pio Faust, Ärztlicher Leiter des Cuxhavener Impfzentrums, und Friedhelm Ottens, Erster Kreisrat des Landkreises Cuxhaven und Leiter des Corona-Krisenstabs. Sie werden über den aktuellen Stand berichten und den Gästen für Fragen im Chat zur Verfügung stehen. Beginn ist um 19 Uhr.

Die Veranstaltung findet über die Videotelefonie-Software „Zoom“ statt. Der Zugang ist unter dem Link Externer Link: https://zoom.us/j/94301098373 möglich. Erforderlich ist ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang, möglichst mit Kamera und Mikrofon ausgestattet. Eine Information mit dem direkten Link wird zudem rechtzeitig unter Externer Link: www.duene4.de veröffentlicht.

Für Technikfragen steht ein Mitarbeitender der Jugendpflege unter der Durchwahl 04744/4816 am Veranstaltungsabend ab 18.30 Uhr zur Verfügung.

Suchtentwicklung vermeiden in Pandemiezeiten

Loxstedter Präventionsrat lädt zur Online-Veranstaltung am 21. April ein

Der Loxstedter Präventionsrat möchte besonders in dieser Zeit informieren und unterstützen. Aus diesem Grund laden die Verantwortlichen in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege Loxstedt in loser Folge zu verschiedenen Onlineveranstaltungen ein. „Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“, so lautet das Motto.

Bild 4924546 auf Pixabay

Am Mittwoch, 21. April, steht die Suchtberatung im Vordergrund. Zu Gast sind Jana von Twistern und Sascha Lumm vom Verein für Beratung und Hilfen bei Suchtfragen und seelischen Leiden im Landkreis Cuxhaven e.V. (VBS). Auch in der Suchtberatungsstelle seien die negativen Folgen der Pandemie zu spüren, heißt es. Der Konsum von Suchtmitteln sei besonders in Krisenzeiten eine Art Bewältigungsstrategie. Daher sei es gerade in der jetzigen Zeit wichtig, Handlungsalternativen zu haben, um nicht in eine Abhängigkeit zu rutschen. Die beiden Sozialarbeiter werden über Hilfsangebote für Betroffene und deren Angehörige informieren.

Die Veranstaltung findet über die Videotelefonie-Software „Zoom“ statt. Beginn ist um 19.00 Uhr, der Zugang zum Onlineraum wird eine halbe Stunde vor Beginn geöffnet.

Die Teilnahme ist unter dem Link https://zoom.us/j/945 3928 8112 möglich.

Erforderlich ist ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang, möglichst mit Kamera und Mikrofon ausgestattet. Eine Information mit dem direkten Link wird zudem rechtzeitig unter www.duene4.de veröffentlicht.

Für Technikfragen steht Leo Mahler unter der Durchwahl 04746/1696 am Veranstaltungsabend ab 18.30 Uhr zur Verfügung.

„Boot un Dood“ am 16. April online zu sehen

Präventionsrat präsentiert Krimikomödie

„Mut machen in der Krise – Wir sehen uns!“: Unter dieser Überschrift lädt der Loxstedter Präventionsrat in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Gemeinde Loxstedt in loser Folge zu verschiedenen Onlineveranstaltungen ein.

In Kooperation mit der Bücherei Loxstedt wird am Freitag, 16. April, die plattdeutsche Krimikomödie „Boot un Dood“ nach einer Idee von Buchautor Günter Ihmels gezeigt.

Filmer Sandro Giampietro hat mit regionalen Darstellern die Geschichte über Verwicklungen rund um die Suche nach einem Boot und die damit verbundenen Mordermittlungen mit Witz verfilmt.

Beginn ist um 19 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen bitte per Mail an mahler@gemeinde.loxstedt.de. Nach der Anmeldung erhalten sie dann den Zugangslink zugeschickt.

Die Veranstaltung findet über die Videotelefonie-Software „Zoom“ statt. Erforderlich ist ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang.

Für Technikfragen steht Leo Mahler unter der Durchwahl 04746/1696 am Veranstaltungsabend ab 18.30 Uhr zur Verfügung.

Das Loxstedter Impfforum geht in die dritte Runde

Online-Veranstaltung am 12. April

Die Corona-Impfung ist nach wie vor ein brandaktuelles Thema.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Im dritten Online-Impfforum am Montag, 12. April, sind daher als Gesprächsteilnehmer wieder Detlef Wellbrock, Bürgermeister der Gemeinde Loxstedt und gleichzeitig Sprecher des Präventionsrats, Dr. Pio Faust, Ärztlicher Leiter des Cuxhavener Impfzentrums, und Friedhelm Ottens, Erster Kreisrat des Landkreises Cuxhaven und Leiter des Corona-Krisenstabs, zu Gast, um über den aktuellen Stand zu informieren. Beginn ist um 19.00 Uhr. Über den Chat können auch Fragen an die Runde gestellt werden.

Die Veranstaltung findet über die Videotelefonie-Software „Zoom“ statt. Der Zugang ist unter dem Link https://zoom.us/j/92719672825 möglich. Erforderlich ist ein Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang, möglichst mit Kamera und Mikrofon ausgestattet. Eine Information mit dem direkten Link wird zudem rechtzeitig unter www.duene4.de veröffentlicht. Für Technikfragen steht Leo Mahler unter der Durchwahl 04746/1696 am Veranstaltungsabend ab 18.30 Uhr zur Verfügung.