Aufräumen und Fotos zeigen

Wir sind noch dabei, alles wieder weg zu räumen. Aber das macht gar nichts – unser Glücklich-Erschöpft-Gefühl vom Samstagabend hält immer noch an und so schweben wir durch die düne. 🙂

Gestern haben wir mit Rwaida vom Team Asyl den ganzen Tag lang die Küchenausstattung des Falafel-Stands weggeräumt und bei einer Tasse Mokka Pläne für die nächsten Events gemacht. Uns sind noch ganz viele Rezepte eingefallen, die wir mit den Küchenprofis im Team umsetzen können. Ich glaube, der Falafel-Stand hat nicht nur den Gästen, sondern auch allen HelferInnen viel Spaß gemacht. Das kann es ruhig öfter geben.

Überhaupt, den HelferInnen scheint loxrock insgesamt viel Spaß gemacht zu haben. Manche Bierwagenbesatzung hat sich bereits für 2020 fest angemeldet. Und dass wir uns auf die Mitarbeit des DRK und der Feuerwehr immer verlassen können ist einerseits sowieso klar, hat andererseits aber hoffentlich auch damit zu tun, dass sie gerne dabei sind. Wir haben in diesem Jahr 150 Helfershirts herstellen lassen und verteilt. Übrig geblieben sind keine – ich hoffe, alle, die bei loxrock mitgeholfen haben, haben auch eins abbekommen.

Allen HelferInnen, die schon weit im Vorfeld mitgeholfen haben, denen in den Wagen und auf dem Platz und natürlich denen, die uns als Sponsoren finanziell unterstützt haben: wir bedanken uns. Ihr seid großartig!

Wir möchten uns jetzt aber auch noch mal bei unseren Gästen bedanken. Mit euren Picknickdecken und Liegestühlen und Stammtischen schafft ihr beim Rock im Park eine ganz besondere Atmosphäre. Ihr seid auch toll!

Tim Lukas und Keno haben euch den ganzen Nachmittag über fotografiert und versprochen, dass ihr eure Fotos hier bei duene4.de wiederfinden könnt. Hier sind eure Fotos. Viel Spaß damit.