Präventionsrat: Wie schütze ich mich gegen Einbrecher?

Am Mittwoch den 21. März 2018 berät und informiert das Präventionsteam der Polizeiinspektion Cuxhaven über das Thema Schutz vor Einbrecher. Dabei hält Polizeioberkommisar Wolf-Dieter Porthaus einen Vortrag über das Vorgehen von Tätern und wie man sich besser dagegen schützen kann.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Loxstedt. Ende wird gegen 20 Uhr sein.

Dadurch, dass in den vergangene 20 Jahren die Einbruchs Rate angestiegen ist, machen sich immer mehr Menschen Gedanken über den Einbruchschutz ihrer Häuser. Heutzutage achten die meisten Bauherren beim Neubau eines Hauses vorab auf die Sicherung des Hauses, aber auch nachträglich können Sicherungen integriert werden.

 

 

Präventionsrat: Wie gehen wir miteinander um?

Der Päventionrat Loxstedt verantstaltet seine 14. „Offene Präventionsversammlung“.

Am Donnerstag, den 8. Februar 2018 findet um 19:30 Uhr im Bürgersaal im Rathaus Loxstedt eine offene Gesprächsrunde mit Moritz Becker statt.

Der Ton wird rauer. Wer als Mitglied der Rettungsdienste im Einsatz ist, wer sich im Verein einbringt, wer Politiker oder Lehrer ist oder wer auf andere Weise in der Öffentlichkeit steht, muss anscheinend damit rechnen auch persönlich angegangen zu werden. Die Möglichkeit von Internet und Smartphones scheinen diese Entwicklung zu unterstützen.

 

Warum ist das so? Wie wirkt sich das auf das Zusammenleben in unsere Gesellschaft aus? Vor allem, wie können wir alle diesem Problem begegnen?

 

Jahresbericht des Präventionsrates Loxstedt

Der Workshop zur Jahresplanung 2017 befasste sich mit drei Fragestellungen, wobei die Teilnehmer sich in Gruppen aufteilten und nacheinander die drei Themen bearbeiteten (Ergebnisse aus den Gruppen siehe Bilder)

Thema 1 – Selbstverständnis

Es bestand der Wunsch nach klareren Strukturen. Die Sitzungen des Präventionsrats und des Arbeitskreises Prävention sollten zukünftig zusammengelegt werden.  Die Treffen sollten zukünftig in den Büros der teilnehmenden Institutionen und an wechselnden Wochentagen stattfinden.

So haben sich die verschiedenen Vereine/Verbände kennen gelernt und konnten ihre Einrichtungen und ihre Arbeit vor Ort besser vorstellen.

Gewünscht wurde eine stärkere Präsenz auf öffentlichen Veranstaltungen mit einem eigenen Präventionsmobil (ein Anhänger oä.). Vor allem in Hinsicht auf Jugendschutz-Themen und zur Unterstützung von Kollegen des Landkreises und der Polizei (z.B. Dedesdorfer Markt) konnte ein „Eye-catcher“ gute Dienste leisten.

Thema 2 – Aktivierung/Neugewinnung Akteure

Gewünscht wurde eine bessere/deutlichere Außenwirkung des Präventionsrats.

Flyer und Plakate zur Selbstdarstellung sollten erstellt werden und Ansprechpartner zu einzelnen Themen genannt werden. Diese Flyer könnten dann überall in Einrichtungen ausgelegt werden bzw. in Schaukästen etc. hängen.

Die Website des Präventionsrats sollte aktueller gestaltet werden.

Gewünscht wurde eine eigene Facebook-Seite, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Vor allem jugendliche Vertreter, Vertreter der Schule, Vertreter der Vereine fehlten bisher im Präventionsrat. Diese mussten durch persönliche Ansprache zu einer Mitarbeit motiviert werden.

 

Thema 3 – Projektideen 2017 und Umsetzung

  • Der Konfirmandenbrief sollte weiterhin verschickt werden.
  • Es bestand Einigkeit darüber, dass das Thema Gewalt und Mobbing das Jahresthema wird. Auftakt war die Theateraufführung („Raus bist Du“ vom Berliner Jugendtheater „Eukitea“).
  • Zum Thema Toleranz und Vielfalt sollte eine Aktion „Logo gestalten als Wettbewerb“ folgen (eventuell 2. Jahreshälfte).
  • Denkbar wäre es, die Aktion mit einem Filmprojekt zu begleiten.
  • Weiter im Fokus standen die Themen Streitschlichter, Social Media (Fake News, Hate Speech u.ä.) sowie eine Bedarfsanalyse: Was bewegt Kita, Krippe, Schule, Eltern, Jugendliche?
  • Es sollte Kontakt zum Präventionsrat Bremerhaven hergestellt werden (Wolf-Dieter Porthaus), um Projektideen zu gewinnen und Ideen für neue Arbeitsformen zu entwickeln.

mehr lesen

Raus bist Du!

Der Präventionsrat Loxstedt veranstaltet seine dreizehnte „Offene Präventionsversammlung“.

„Raus bist Du!“ ist ein packendes Theaterstück zum Thema „Mobbing in der Schule“, das Erwachsene und junge Menschen gleichermaßen berührt und Mut macht, hinzuschauen und zu handeln. Zusätzlich zur Aufführung für die 5. und 6. Klassen am Schulzentrum Loxstedt, soll hier Eltern und interessierten Erwachsenen Gelegenheit gegeben werden, sich mit dem Thema auseinander zu setzen.

Alle Interessierten sind am Donnerstag, dem 9. März 2017 in die Mehrzweckhalle Nesse um 19:30 Uhr herzlich eingeladen.