jufoXI: Dafür haben wir gearbeitet

5 Teamtreffen, Aktionswoche, Emdenfahrt und jede Menge Themengruppensitzungen – ein halbes Jahr Arbeit liegt hinter dem Orgateam. Am Mittwoch fand dann mit dem 11. Jugendforum Loxstedt, dem jufoXI, das große Finale statt. Dabei waren neben den 30 TeamerInnen mit den LehrerInnen Mayr, Behnert, Meier und der Jugendpflege auch knapp 100 SchülerInnen der HRS und des Gymnasium Loxstedt, um sich über die Themen des Orgateams und die der anderen vertretenen Gruppen zu informieren.

Zu den VertreterInnen des Gemeinderates und der Parteien, die kamen, gehörten auch die Landtagsabgeordneten Eva Viehoff und Oliver Lottke. Bürgermeister Detlef Wellbrock fiel leider verletzungsbedingt aus. Er wurde durch den 1. Gemeinderat Holger Rasch vertreten. Herr Rasch stellte in der Sprechstunde zu Beginn der Veranstaltung gleich das interessanteste Nebenthema vor: Den Entwurf für einen Sportpark mit Kunstrasenplatz, Skateranlage, Badesee und mehr zwischen Loxstedt und Nesse. Weil es dabei auch um ganz viele Themen der vergangenen Jugendforen ging, hat der Schul- Kultur- und Sportausschuss extra noch vor dem Jugendforum getagt, um den Entwurf für uns frei zu geben. Alle Parteien im Rat finden die Idee eines Sportparks gut – das ist ganz sicher auch das Verdienst der vielen Jugendforen und der Ideen, die dort bearbeitet wurden.

Gleich drei andere Themen haben Pia und Keno vorgestellt. Die beiden sind im Gemeindejugendring, im Jugend- und Sozialausschuss und bei der LEADER-Gruppe für den Südkreis als JugendvertreterInnen dabei. Auf drei Infotafeln haben sie über ihre Arbeit in den Gremien berichtet. Für die Vertretung im Jugend- und Sozialausschuss wurde beim jufoXI neu gewählt. Keno trat nicht wieder an, dafür aber gleich vier neue Kandidaten. Gewählt wurde (mit knappem Vorsprung) Alex Schulz aus Stotel. Alex wird uns in den nächsten zwei Jahren im Ausschuss vertreten.

Jetzt aber die Ergebnisse der Themen, die wir vorbereitet haben:

Wir Wollen Mehr – Die Insekten sterben. Deshalb sollen mehr Blütenstreifen angelegt werden. Der Grasstreifen vor der düne wird gefräst und es werden Blumen angesät. Die Gemeindeverwaltung sucht weitere Möglichkeiten, brachen zu Blühflächen zu machen.

Kinder im Verkehr – Vor den Schulen herrscht Verkehrschaos. Eltern verhalten sich wenig vorbildlich. Kinder könnten viel häufiger zu Fuß statt mit dem Auto zur Schule kommen. Es gibt schon den Schulexpress, bei dem Kinder sich treffen und gemeinsam zur Schule laufen können. Dafür soll noch einmal geworben werden.

Freifunk – Freifunk in den gemeindlichen Einrichtungen läuft schon an. Das Gewerbe wird gerade angesprochen. Die Freifunker vom Jugendforum kümmern sich jetzt auch verstärkt darum, auch private Routerzugänge anzuwerben.

Trampolinhalle/-bus – Es besteht einen große Nachfrage danach, mit der Jugendpflege regelmäßig in eine Trampolinhalle zu fahren. Die nächsten Hallen sind in Hamburg und Hannover; in Bremen wird gerade eine Halle eingerichtet. Die Jugendpflege wird nach den Sommerferien einmal im Monat einen Ausflug in eine Trampolinhalle anbieten.

Eishalle – Eine Eishalle wird nicht gebaut, aber wenn es kalt genug ist, soll nach Flächen gesucht werden, die man fluten und gefrieren lassen kann. Eine Möglichkeit dazu bestände auf einem Hockeyfeld im zukünftigen Sportpark. Bis dahin prüft die Jugendpflege, ob der Schwimmbus im Winter auch die Eishalle in Bremerhaven anfahren könnte.

Schwimmbad-Oase – Ein Schwimmbad wird auch nicht gebaut. Es gibt den Badestrand am Stoteler See, der sogar vom DLRG überwacht wird und in Zukunft ja vielleicht den Badesee im Sportpark Loxstedt. Bis der genutzt werden kann wird es aber noch ein paar Jahre dauern. Es liegt jetzt auch in den Händen der PolitikerInnen, ob die TeilnehmerInnen des jufoXI selbst noch dort baden werden, oder erst ihre Kinder.

Unsere Aufgaben haben wir verteilt. Das 11. Jugendforum ist vorbei und es bleibt nur noch, dem Orgateam Danke zu sagen. Danke Orgateam. Ihr wart Klasse. Jetzt machen wir nur noch mal unsere Abschiedstour (bestimmt ins Jump House) und dann fangen wir langsam wieder an, uns aufs nächste Jugendforum vorzubereiten. Vielleicht seid ihr ja wieder dabei. 🙂