FePa 2017: Die Abrechnung

Habt ihr euch schon wieder an die Schule gewöhnt? Wir sind immer noch dabei, die Reste von unseren Camps und vom Ferienpassprogramm aufzuräumen. Aber es geht voran. 🙂 Gerade liegt die Abrechnung des Ferienpassprogramms vor uns – dessen harte Fakten wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

  • Veranstaltungen: 89 (2016: 98)
  • angebotene Plätze: 1630 (2016: 1703)
  • TeilnehmerInnen: 326 (2016: 327)
  • Belegte Plätze: 1286 (2016: 1118)
  • Wartelistenplätze: 150 (2016: 126)

Dass ein paar Veranstaltungen weggefallen sind, wusstet ihr ja schon aus unserem Programmheft. Die großen, weiten Fahrten waren zuletzt nicht mehr soo beliebt, da haben wir sie gestrichen (Hansa-Park, Heide-Park) oder sind mit unseren Bussen, statt einem Reisebus gefahren (Spaßbad Ronululu). Ein paar haben wir euch aber gelassen, den Tier- und Freizeitpark Thüle, zum Beispiel, Jaderberg und natürlich Aqua Mundo in Tossens.

Dafür haben die kleinen, feinen Veranstaltungen an Gewicht gewonnen. Bastel- und Kreativangebote wie Mini-Gewächshaus basteln, Filzen leicht gemacht, die Schreibwerkstatt aber auch Umweltangebote wie Fledermäusen auf der Spur oder Landwirtschaft zum Anfassen sind dazugekommen. Das übrigens auch durch die Hilfe der vielen Privatpersonen und Organisationen, die unser Ferienprogramm dazu nutzen, ihr Hobby oder ihr Spezialgebiet vorzustellen. Wir freuen uns riesig über jedes Angebot, dass wir mit dieser Hilfe auf die Beine stellen können. (Und es lässt sich so sicher der Nachwuchs besonders gut begeistern.)

Dass insgesamt fast genau so viele TeilnehmerInnen mitgemacht haben, hat bei der geringeren Platzzahl natürlich auch zu längeren Wartelisten geführt. Bei den teilweise stark nachgefragten Angeboten wie Lasertag, Erste-Hilfe oder Wald-Rallye lässt sich dass vielleicht kaum vermeiden. Wenn wir können, erweitern wir die Platzzahl oder bieten einen zusätzlichen Termin an. Die durchschnittliche Belegung unserer Veranstaltungen ist jedenfalls von 66% auf 79% gestiegen, die Anzahl belegter Plätze je TeilnehmerIn von 3,4 auf 3,9 – das heißt, trotz längerer Wartelisten habt ihr mehr Veranstaltungen gefunden, die euch gefallen.

So. Statistik macht Spaß, ist klar, aber jetzt wollen wir doch noch mal auf den Punkt kommen. Das Ferienpassprogramm ist für die Kids – hat es euch Spaß gemacht? Die Zahlen sagen uns dazu nichts, aber vielleicht die Bilder. Hier sind einige von Nr. 86 – Beach-Party am Stoteler See (uns hat es übrigens wieder riesigen Spaß gemacht):